Seiten

Freitag, 26. April 2013

♥ es war einmal...♥

 vor laaanger Zeit!
Inspiriert von der Nähgeschichte von Sabine Streuterklamotte bin ich mal in meinen Fotoalben auf Spurensuche gegangen. Leider existieren nicht viele Fotos von meinen genähten Werken aus damaligen Zeiten....es gab Dringenderes, als Fotos entwickeln zu lassen. Ist leider so, damals waren Fotos nicht immer erschwinglich zu entwickeln.
Aber ein paar habe ich noch und die wollte ich mal zeigen. 
Angefangen mit der Näherei hab ich natürlich, als meine Mädels geboren wurden. Ich nähte damals auf einer alten Mundlos (Viktoria) Maschine, die mir meine Mutter vermacht hatte.
Die konnte nur Geradstich....das war mir aber völlig ausreichend ;o))
Hier seht ihr aus einem ausrangierten Oberteil von Mama einen genähten Strampler für meine Tochter. Sogar eine Applikation ist aufgenäht...;o)) (es waren weiße Blumen) Die Hose war übrigens dunkelblau aus Samtstoff! Ich hab die geliebt!!!!
Als Tochter Nummer 2 geboren war, habe ich diesen Kissenbezug selber genäht! Ich wollte etwas Anderes aus dem Kinderwagen schauen haben, als die vielen anderen Mütter!
Also hab ich Sterne, Mond und Wolken auf einen Blauen Stoff appliziert und fertig war das Kissen für meinen Kinderwagen! Nun brauchte ich auch keine Decke mehr darüber zu legen....es war ja sooo hübsch! Lustig, wie meine ersten Applis aussahen ;o)) Aber das war damals der Renner!!!
Meine Tochter hat noch gaaanz lange darin geschlafen, auch als sie schon groß war hat sie es als Kopfkissen genutzt.
 Später habe ich dann auch Hosen für meine Mädels genäht. Das waren welche mit Kellerfalten (nennt man glaube ich so). Immer wenn das Kind sich bewegte, lugten an den Seiten der gelben Hose blaue Falten hervor! Oben einen Gummizugbund und unten auch Gummizug. War perfekt für uns!
Ich finde das so süß, wen ich mir die Fotos heute anschaue!
Später nähte ich dann auch Jacken mit eingenähten Bändern und Hosen für mich (ich wog damals 48 kg und bekam nix passendes zu kaufen ) und alles ganz ohne Stickies! ;o))
Leider gibt es keine Fotos davon aber ich weis noch, dass ich mir dann eine neue Maschine kaufen konnte......MIT Zickzackstich!!! DAS war ein Highlite!
Als diese dann 19 Jahre auf dem Buckel hatte, ging nix mehr. Sie hatte aber ihre Arbeit getan und die daml 600 ,- Mark waren gut abgearbeitet! ;o)
So Ihr Lieben! 
Das war erst mal ein Stück meiner Nähgeschichte....weil es ja sonst nicht viel zu berichten gibt im Moment ;o)
Aber.....
Meinem Pferdi geht´s zum Glück besser und ich hoffe, dass ich die Tage mal wieder zum Nähen gelange!
Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende und seid nicht traurig, dass es noch mal etwas kälter wird........wir haben April!!! ;o)))

GLG Sylvia

Kommentare:

Streuterklamotte hat gesagt…

Liebe Sylvia,
es ist soooo herrlich, zu lesen und zu nähen, was du "damals" nähtechnisch so getrieben hast!!! Die Strampelhose ist zum Knutschen... na, und die Hose mit den Kellerfalten erst!!!! WUNDERBAR!!!! Auch das Kissen... *grins*
Herzlichen Dank fürs Erzählen... bin ich nicht die einzige, die schon länger als zwei Jahre näht... *zwinker*!!!
Ganz, ganz liebe Grüße,
Sabine

LiBellein hat gesagt…

Was ne hübsche Geschichte. ....dieApplikationen sind ganz zauberhaft!
Auf der Viktoria meiner Mutter hab ich vor 22 Jahren ganz in Deiner Nähe nahen gelernt.
LiebenGruß von Sandra

Inge hat gesagt…

Liebe Grüße von einer nähenden Oma an die andere.
Meine Nähgeschichte zieht sich inzwischen auch schon über fast 40 (!) Jahre.
Inge

die3flinkenSpulchen-GiselaF hat gesagt…

Also als ich das so las musste ich schmunzeln, ein Stück weit hätte das auch meine Geschichte sein können. Ich habe mit 14 zu nähen angefangen, Triebfeder waren damals die super mini Minikleidchen in den gaaanz frühen 70ern, was Mama und Papa nicht kaufen muss Tochter sich halt selber machen *lach*
LG Gisela

Gesamtzahl der Seitenaufrufe